Letztes Feedback

Meta





 

Der Reis machts!

In meinem letzten Beitrag habe ich euch versucht zu erklären, wie man Sushi im Allgemeinen zubereitet. Allerdings hab ich mich etwas kurz gehalten, was die Zubereitung des Reises betrifft. Aber das dürft ihr nicht unterschätzen, denn mit dem Reis steht und fällt die ganze Sushi-Zubereitung. Sie bildet quasi das Fundament der Sushi-Rolle. Daher hier ein paar Worte zum Reis:

Wie bereits im letzten Bericht erwähnt, kommt es bei dem Reis auf den richtigen Reistyp an. Eine Eigenschaft darf bei Sushi nicht fehlen. Der Reis muss eine gute Klebeeigenschaft haben, um die gesamte Sushirolle zusammenhalten zu können. Den speziellen Sushi-Reis bekommt ihr ganz einfach im Asia-Shop. Dort fragt ihr am besten nach Rundkornreis.

Bevor ihr mit der Kochen vom Reis beginnen könnt, ist es ganz wichtig, dass ihr den Reis zuvor gut wascht. Der Reis sollte nach dem Kochen natürlich eine gute Klebekonsistenz haben, wenn ihr ihn allerdings zuvor nicht wascht, kann es passieren, dass der Reis so stark zusammenklebt, dass ihr nicht mehr verarbeiten könnt.

Nachdem der Reis gereinigt wurde, könnt ihr ihn in einem Reiskocher zubereiten. Ein normaler Topf ist dafür allerdings auch ausreichend. Wichtig ist beim Kochen nur, dass ihr nach der Quellmethode verfahrt. Das bedeutet, dass der Reis nur mit wenig Wasserzufuhr kocht und anschließend aufquillt. Dadurch bekommt ihr eine perfekte Bisskonsistenz des Reises und er bekommt eine gute Klebeeigenschaft.

Nur noch abkühlen lassen und dann kann das Rollen beginnen.

31.1.11 18:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen